Klima
Pflanzenwelt
Tierwelt
Frühgeschichte
Die Griechen und die Römer
Im Mittelalter
Die Herrschaft von Genua
Im 18. Jahrhundert
2. Weltkrieg
Persönlichkeiten
Städte
Ausflugsziele
Essen & Trinken
Riten & Bräuche

Ein wirklich ernsthaftes Problem in jedem Jahr wieder sind die Brände auf Korsika.
Dadurch werden oft hunderte von Hektar an Wald und Maccia vernichtet.
Teilweise werden die Brände von Bauern gelegt, um die Weideflächen vom verdorrten Gras des vergangen Jahres zu befreien, aber auch durch unachtsame Touristen werden Brände verursacht.
Da es bereits ab April und Mai warm und trocken wird, sollte man sich schon etwas vorsehen.



Ich selber habe beobachtet, dass sich die Bereitschaft der Autofahrer bei Polizei und Krankenwagen mit Blaulicht Platz zu machen in Grenzen hielt.
Wenn hingegen eine Feuerwehr unterwegs was, wurde sehr schnell die Strasse geräumt.

Bedingt durch die Insellage, aber auch durch das vorherrschende Klima hat sich auf Korsika eine eigene Tier- und Pflanzenwelt entwickelt.
Gerade wenn einem die Struktur der Natur vor Ort gefällt, sollte man sie auch dort belassen, wo sie hingehört.
Immer wieder nehmen Touristen Samen, Pflanzen oder auch Tiere als Erinnerung mit nach Hause.
Zum einen sind diese Organismen an die Verhältnisse auf Korsika angepasst und überleben zum Teil weder den Transport noch die Umsiedelung.
Zum anderem ist die Einfuhr in Deutschland nach dem Bundesnaturschutzgesetz verboten.